Prophylaxe beginnt bei Kindern bereits mit dem ersten Zähnchen. Achten Sie hierbei auf eine kindgerechte Zahnbürste und eine qualitativ gute Kinderzahnpasta. Nutzen Sie durch gemeinsames Zähneputzen den Nachahmungstrieb der Kleinen.
Small 1437397483 6711e8a1

Zahnprophylaxe bei Kindern

Regelmäßige zahnärztliche Kontrollen und Mundhygienemassnahmen sind Vorraussetzung für gesunde Zähne, ein Leben lang.

Den ersten Besuch empfehlen wir Ihnen schon während der Schwangerschaft, dort können wir Ihnen Informationen an die Hand geben, die für gesunde Zähne bei Ihrem Kleinkind wichtig sind.

Vom Durchbruch des ersten Zähnchens werden die Zähne 2mal täglich mit fluoridierter Zahnpasta gereinigt.

Mit einer kleinen Zahnreinigung führen wir die Kinder sanft an eine Behandlung heran. Ihr Kind wird mit einem positiven Erlebnis entlassen und ist somit gestärkt für weitere Zahnarztbesuche.

Eltern sind Vorbilder für die Kinder, deshalb beziehen wir die Eltern beim gemeinsamen Zähneputzen mit ein. Das weckt den natürlichen Nachahmungstrieb der Kinder.

Auch eine neue kindgerechte Zahnbürste oder Zahnpasta kann die gewünschte Wirkung haben.


Small 1441635347 c8b4e1de

Zahnprophylaxe bei Neugeborenen

Um ihr Kind schon im Kleinkindalter an das Zähneputzen zu gewöhnen, können Sie die Kieferkammmassage durchführen. Dabei legen Sie Ihr Kind auf den Schoss und streicheln mit dem sauberen Zeigefinger oder einem Fingerling vorsichtig über den zahnlosen Kieferkamm. Dies kann in die tägliche Säuglingspflege eingebaut werden und kann einer späteren Zahnputzverweigerung vorbeugen.

Small 1477393202 28a41341

Ernährung

Süssgetränke, kohlenhydratreiche Ernährung und Dauernuckeln an der Flasche zusammen mit schlechter Mundhygiene sind Hauptursache für Karies.

Dass es gar nicht erst soweit kommt, informieren wir Sie gerne über alternative Nahrungsmittel, die auch lecker schmecken und zudem zahngesund sind.

Small 1437465409 145f6a2d

Zahnversiegelung

Aufgrund der besonderen Kariesgefährdung der Grübchen und Rillen auf den Kauflächen der Backenzähne kann es sinnvoll sein, diese mit einem dünnflüssigen Kunststoff zu verschliessen. Der beste Zeitpunkt dafür ist kurz nach dem Abschluss des Zahndurchbruchs. Für die ersten Backenzähne liegt das zwischen dem sechsten und achten Lebensjahr.

Dies ist eine einfache Massnahme, um die Zähne vor Karies auf den Kauflächen zu schützen.


Small 1441635604 6300bfb1

Zähneputzen

Die Zähne müssen unmittelbar nach jeder Hauptmahlzeit und zusätzlich nach jeder zuckerhaltigen Zwischenmahlzeit in der angegebenen Reihenfolge gereinigt werden:

Die Aussen und Innenflächen sollen bis und mit Zahnfleischrand gebürstet werden.

Zur Kontrolle muss die Putztechnik im Spiegel beobachtet werden. Die Zahnbürste soll einen kurzen, schmalen Bürstenkopf haben und ersetzt werden, sobald die Borsten auseinanderweichen.

DAS KAI-SYSTEM

  1. Kauflächen: Oben und unten von hinten nach vorn mit kleinen Bewegungen.
  2. Aussenflächen: Seitlich Rechts - dann links. Von hinten bis vor Eckzahn mit kleinen Auf- und Abbewegungen.
  3. Schneidezähne Kante auf Kante von rechts nach links. Erst oben, dann unten mit kleinen Auf- und Abbewegungen.

  4. Innenflächen: Vor der Hinterfläche des hintersten Zahnes rechts nach vorne und weiter bis zum hintersten Zahn links mit kleinen Auf- und Abbewegungen.


AUFGABE DER ELTERN

Mit den üblichen Techniken ist es nicht möglich, die noch unter der Kauebene der Milchzähne stehenden bleibenden ersten Molaren effizient zu reinigen. Es ist Aufgabe der Eltern, das Kind in einer Lage zu halten, welche den Überblick über die Zahnreihen erlaubt. 

Dank einer seitlichen Führung der Zahnbürste kann die Stufe zwischen Milchzähnen und dem ersten bleibenden Molaren überwunden werden. 

Mit kleinen seitlichen horizontalen Bewegungen werden die Kauflächen der bleibenden Molaren ab Beginn des Zahndurchbruchs gereinigt, bis sie fertig durchgebrochen sind.


Small 1441635695 7d3776e2

Was schützt die Zähne? Fluoride

Fluoride befinden sich in den meisten Zahnpasten oder Zahngelees. Diese härten den Zahnschmelz so, dass er weniger kariesanfällig ist.

Wir beraten Sie gerne über eine optimale Fluoridprophylaxe für Ihr Kind, die vom Alter Ihres Kindes, dem Kariesrisiko und individuellen Faktoren abhängt.


Small 1470223815 7fd21bcb

Röntgen in der Schulzahnpraxis Bettingen Riehen

Röntgen in der Schulzahnpraxis Bettingen Riehen

Das Thema „Röntgenbild“ beschäftigt viele Eltern. Röntgenstrahlen können Schäden im Körper verursachen und deshalb sind wir darauf bedacht die Röntgenaufnahmen möglichst selten zu machen. Jedoch ist zu erwähnen, dass die Technik der zahnärztlichen Röntgengeräte in den letzten Jahren erheblich verbessert werden konnte. Dadurch hat man erreicht, dass die Strahlenbelastung  in der Zahnarztpraxis  gesunken ist. Vielen Leuten ist zum Beispiel nicht bewusst, dass bei einer Flugreise die Strahlenbelastung um ein Vielfaches grösser ist als bei einer Zahnfilmaufnahme in der Zahnarztpraxis.
Da wir in der Schulzahnpraxis im Besitz eines Digitalen Röntgengerätes sind, ist die Strahlenbelastung auf das Minimum reduziert.

Wann und warum wird empfohlen, Kariesbilder (Bitewings) bei den Kindern zu machen?

Es wird empfohlen, bei allen Kindern, bei denen Kariesverdacht zwischen den Zähnen besteht, Kariesbilder anzufertigen. Wenn Karies bei Milchzähnen von blossem Auge im Mund ersichtlich ist, ist die Erkrankung des Zahns bereits so weit fortgeschritten, dass oftmals eine Behandlung des Zahnnervs notwendig ist.

Da die Kariesdiagnose zwischen den Zähnen durch eine reine Inspektion nicht sichergestellt werden kann, wird standardmässig empfohlen, bei allen Kindern zwischen  7 – 9  Jahren die ersten Bitewings zu machen. Falls in den folgenden Jahren kein Verdacht auf Karies besteht, reicht es, die nächsten Kariesbilder im bleibenden Gebiss, d.h. mit 11-13 Jahren anzufertigen. Wenn der Verdacht auf Karies zwischen den Zähnen bereits bei jüngeren Kindern besteht müssen diese Bilder früher gemacht werden.

Wann und warum wird ein Übersichtsbild (Orthopantomografie/OPT) empfohlen?

Die Orthopantomografie wird nach dem Durchbruch der ersten Backenzähne empfohlen in einzelnen Fällen kann es auch früher der Fall sein. 

Das Übersichtsbild wird gebraucht, um das Gebiss und die knöchernen Strukturen in der Umgebung als Gesamtes zu beurteilen. Es wird pro Schulzeit mindestens einmal empfohlen, um zu verifizieren, ob die Entwicklung des Gebisses regelrecht verläuft. Durch die gewonnenen Informationen, kann man bei Bedarf bereits frühzeitig Massnahmen ergreifen und damit den zeitlichen und finanziellen Behandlungsaufwand mindern.

Was, wenn wir Eltern keine Röntgenbilder anfertigen lassen möchten?

Die Entscheidung, ob beim Kind ein Röntgenbild gemacht wird,  liegt in der Verantwortung der Eltern. Bei Unsicherheiten nehmen Sie bitte Rücksprache mit der leitenden Zahnärztin der Schulzahnpraxis oder mit Ihrem Privatzahnarzt. Die oben genannten Empfehlungen werden übrigens schweizweit in der Schulzahnpflege so gehandhabt. In der kantonalen Zahnpflegeverordnung Basel-Stadt gehören deshalb pro Schulzeit ein Übersichtsröntgenbild zur Erfassung von Nichtanlagen der Zähne oder Strukturanomalien des Kieferknochens (OPT) sowie zwei Bissflügelaufnahmen (Bitewings) zu den Leistungen, die den Eltern vom Kanton resp. von der Gemeinde finanziert werden.

Freundliche Grüße

Das Zahnärzteteam der

Schulzahnpraxis Zahnhase Bettingen Riehen